Organisationsökonomik
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Forschung

Das Seminar für Organisationsökonomik beschäftigt sich mit einem breiten Spektrum von Fragen der theoretischen und angewandten Mikroökonomik, vor allem mit Themen der Organisations- und Industrieökonomik. Im Bereich der Organisationsökonomik stehen Anreize in Arbeitsbeziehungen sowie Innovationen und Humankapital im Fokus, im Bereich der Industrieökonomik vor allem Auktionen als Allokationsmechanismen und die Effizienz von Internetmärkten. Weitere Forschungsgebiete sind die Politökonomik, Gesundheitsökonomik, sowie Versicherungsmärkte.

In unseren Arbeiten kombinieren wir in der Regel die theoretische Analyse mit einer empirischen Validierung der abgeleiteten Hypothesen mit Ergebnissen aus Labor- oder Feldexperimenten oder auch natürlich vorkommenden Daten. Stets geht es uns darum, akademische Rigorosität mit praktischer Relevanz zu vereinen und klare unternehmens- bzw. wirtschaftspolitische Implikationen abzuleiten.

Professor Englmaier ist Direktor der Munich Graduate School of Economics (MGSE), stellvertretender Sprecher des Internationalen Doktorandenkollegs "Evidence Based Economics (EBE)" und Co-Koordinator der "Organizational Research Group (ORG)".